Das Schuljahr hat begonnen und mit ihm der an unserer Schule schon traditionelle Schachunterricht. Fünf neu zum Freigegenstand Schach angemeldete Schüler aus der 6C-Klasse garantieren, dass neben Meisterspielern, wie Vanessa Stallinger oder James Kien auch Neulinge zu Wort kommen, die das Schachspiel erst an unserer Schule kennenlernen wollen.

So bunt wie sich die Gruppe unserer Schachbegeisterten präsentiert, so abwechslungsreich stellen sich auch die Ziele dar, die an unserer Schule im Schachunterricht verfolgt werden. Einerseits wird eine fundierte Ausbildung im Spiel angestrebt, andererseits soll den Schülern auch die Geschichte des Schachspiels und das Leben und Wirken berühmter Schachspieler nahegebracht werden. Weiters sollen Querverbindungen zu anderen Wissensgebieten, wie Mathematik, Informatik und Literatur hergestellt werden.

Während sich längst herumgesprochen hat, dass Schach die Konzentrationsfähigkeit fördert, dürfte dem einen oder anderen vielleicht neu sein, dass eine Langzeitstudie nachgewiesen hat, dass sich Schach auch positiv auf das Sozialverhalten von Schülern auswirkt.

Aber auch der Spaß am Spiel darf nicht zu kurz kommen: Für heuer ist wieder geplant, dass unsere Besten im Februar an der Schacholympiade teilnehmen werden, wo wir uns ähnlich gute Ergebnisse erhoffen, wie wir sie schon im letzten Schuljahr erzielt haben. Neben guten Einzelleistungen ist im Mannschaftsbewerb ein vierter Platz zu verteidigen, Schüler und Schachlehrer werden alles geben, um auch heuer das Borg Feldbach würdig zu vertreten.